STRAFVERTEIDIGUNG

Kapitalstrafrecht

Unter dem Begriff des Kapitalstrafrechts werden alle vorsätzlich begangenen Tötungsdelikte verstanden. Bei Mord droht ausnahmslos lebenslange Freiheitsstrafe. Durch das Gericht kann diese durch die Annahme der sogenannten Schwere der Schuld und die zunehmend häufiger erfolgende Anordnung der Sicherungsverwahrung noch verschärft werden.

Nicht selten ist die Beurteilung eines Sachverhaltes als gefährliche Körperverletzung statt versuchten Mordes eine Frage gekonnter Verteidigung; erreichbar ist dann sogar eine Bewährungsstrafe.

Dafür sind nicht nur hervorragende juristische Fachkenntnisse erforderlich, sondern Erfahrung auch in den Hilfswissenschaften der Psychologie wie Psychiatrie, Kriminalistik und Rechtsmedizin.

Ufer Knauer Rechtsanwälte beherrschen nicht nur dieses Rechtsgebiet aufgrund ihrer vielfachen und langjährigen Erfahrung sowie ihrer stets aktuellen Fortbildung, sondern gleichermaßen den Umgang mit den Medien, deren Einfluss auf ein solches Verfahren nicht zu unterschätzen ist.